Cookie Hinweis
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.
x

Customer Service


Starly Insta Cool Mini Klimaanlage Erfahrungsbericht

In den letzten Wochen war es so unglaublich heiß und ich wollte mir eigentlich eine Klimaanlage kaufen, eine große mit Wärmepumpe so wie ein Kühlschrank. Ich habe gehört und gelesen, dass diese Klimaanlagen sehr viel Strom verbrauchen. Deshalb habe ich nach einer Alternative geschaut und diese mobile Klimaanlage mit Verdunstung hier entdeckt. Relativ kompakt ist sie und verspricht, die Luft über eine Verdunstungskühlung zu kühlen. Endlich eine Klimaanlage, die den Namen verdient hat.

D.h., dass sie der Luft Wärme entzieht, indem Wasser verdunstet wird. Man kennt das, wenn man sich zum Beispiel die Hände nass macht und sie dann anpustet. Sie werden kalt. Dasselbe Gefühl kennt man am ganzen Körper, wenn man aus der Dusche herauskommt oder das warme Schwimmbad verlässt. Das verdunstende Wasser entzieht der Umgebung Energie, in dem Fall unserem Körper. In dem Fall der Klimaanlage entzieht das verdunstende Wasser eben der Luft die Energie.

Ich habe versucht, mit der Klimaanlage einen ganzen Raum zu kühlen, das hat aber aufgrund der Größe nicht funktioniert, denn das größte Zimmer in unserer Wohnung war immer noch 16 m² groß. Die Temperatur habe ich mit der Klimaanlage nur um ein bis 2° C senken können. Das hat man zwar etwas gespürt, jedoch ist es nicht mit der Leistungsfähigkeit einer großen Klimaanlage zu vergleichen. Das soll es aber auch gar nicht, denn das Gerät ist viel günstiger und kleiner. Ich hab es hauptsächlich genauso genutzt, wie man es auf den Bildern auf der Verpackung sieht. Ich arbeite viel am PC und die Klimaanlage steht direkt in der Nähe und kühlt mich und die Umgebung. Das war mir deshalb besonders wichtig, weil der PC ja auch Wärme produziert und das Zimmer aufheizt.

Ein Nachteil an der Verdunstungskühlung generell ist aber, dass sich zwar die Temperatur verringert, aber die Luftfeuchtigkeit erhöht. Es wird in dem Sinne also etwas schwüler. Die Lösung dafür ist, ab und zu lüften.